WOLVERINE – WEG DES KRIEGERS

Wolverine ist zurück. Nahezu unsterblich macht der notorische kein-Bock Superheld diesmal Japan unsicher. Gewohnt spröde und wortkarg knüpft er sich dabei eine ganze Armee von Ninjas vor. Sayonara, bitches!

hugh-jackman-the-wolverine

Am Anfang des 3D Spektakels erfahren wir, dass Logan zum Zeitpunkt der atomaren Katastrophe in Nagasaki war und dort einem jungen Soldaten das Leben rettete. Lediglich durch ein Metallteil vor der Explosion geschützt, überlebte der junge Mann das Inferno. Dabei wurde er gleichzeitig Zeuge von Wolverines übermenschlichen Heilkräften. Eben noch halbverkohlt stand dieser nach einer blitzschnellen Regeneration unbeschadet vor ihm.

Jahre später zieht sich Logan nach dem tragischen Tod seiner geliebten Jean Grey von der Gesellschaft zurück, um weit ab von jedem Menschen und Mutanten im Wald zu leben. Nie wieder will er den Helden spielen müssen. Doch bald ist es mit der geliebten Ruhe vorbei, als er von einer kleinen Japanerin aufgespürt und gebeten wird ihr ins Reich der aufgehenden Sonne zu folgen.

Unverhofft trifft er dort auf den alternden, von ihm geretteten Soldaten, der mittlerweile superreich geworden ist und Logan den Vorschlag unterbreitet ihn sterblich zu machen. Obwohl der Mutant ablehnt, scheinen ihm bald die Kräfte tatsächlich zu schwinden. Logan kann sich von seinen Verletzungen weit weniger schnell erholen als zuvor.

 The Wolverine

Was ist mit ihm passiert? Und was hat die sexy blonde Onkologin des Japaners damit zu schaffen? Diese erweist sich als hochgradig gefährliche, echsenartige Mutantin im grünen Domina-Dress, die nach Wolverines Leben trachtet. Nun muss er seine zuvor gesteckten Prinzipien beiseitelegen und auf die gute, alte Art alles niederprügeln, was sich in den Weg stellt. Er lässt seine im wahrsten Sinne des Wortes stählernen Fäuste für sich sprechen.

Vor der Kulisse des nächtlichen, wild blinkenden Tokios schlüpft Hugh Jackman erneut in den textilarmen Fummel seines on/off X-MENs und dezimiert kurzerhand die Bevölkerung Japans beträchtlich. In allerbester 3D Manier.

 

*** GEWINNSPIEL!***

Um nicht zu vergessen woher WOLVERINE und die X-MEN eigentlich kommen verlosen wir unter allen aktiven flimmer.de Usern 3 x Comic Fanpakete von MARVEL NOW!

In jeden Paket findet Ihr die brandneue Ausgabe von WOLVERINE UND DEADPOOL 1 und eine Ausgabe von DIE NEUEN X-MEN 1 !

Vielen Dank an PANINI COMICS für das bereitstellen der Preise!

WOLVERINEUNDDEADPOOL1_Heft_126           DIENEUENXMEN1_Heft_717

Ein Blick hinter die große Schönheit

Jep Gambardella ist der unangefochtene Herrscher des römischen Jetsets, ein Bonvivant, für den dieser Begriff einzig erfunden scheint. Als einstmals gefeierter Schriftsteller, der seit seinem großen Durchbruch in jungen Jahren nichts mehr veröffentlichte, hat der alternde Lebemann sein gesamtes Leben damit verbracht es in vollen Zügen zu genießen. Ausgerechnet an seinem 65. Geburtstag, den Jep mit einer für ihn gewohnt spektakulären Party über den Dächern der italienischen Hauptstadt begeht, wird er gewahr, dass eben dieses ganze Theater der Eitelkeiten für ihn jeglichen Reiz verloren hat. Er hat genug, genug von den dekadenten Besäufnissen der haute société, genug von den allerorts besungenen, lauen, römischen Sommerabenden. Selbst von den schönsten Frauen hat Jep mittlerweile mehr als genug gehabt und blickt auf sein Leben nunmehr mit einem zärtlichen Ekel zurück.

07_Jep_Gambardella_und_nackte_Frau

Stets schweift der Blick auf das halbzerfallene Colosseum, dessen fein säuberlich konservierte Ruine für die Touristen mühevoll erhalten wird und ebenso wie die bis zur Unkenntlichkeit gebotoxten Fratzen der alternden gesellschaftlichen Elite auf einen eher grotesken Umgang mit der Vergänglichkeit deutet.

Nach vierzig Jahren eines zur Gänze hedonistischen Daseins, in dem Partys und ewige Vernissagen einen fantastischen Reigen abwechslungsreicher Zerstreuungen bilden, ist Jep jeder Schönheit überdrüssig geworden. Es schwillt in ihm der Widerwille das Schicksal einer degenerierten, selbstgefälligen Oberschicht zu teilen, die ihre Zeit mit endlos klugem Geschwafel über die vermeintlich weltbewegenden Themen auf den teuren Terrassen römischer Stadthäuser vergeudet, ohne je zu handeln oder gar etwas aufrichtig zu empfinden.

01_Jep_Gambardella_Haengematte

Als Gambardellas erste große Liebe aus Jugendtagen stirbt, erinnert sich der Mann an ein stürmisches, alles hinwegfegende Verlangen, von dem sein junger Körper angesichts einer nie wieder erreichten Verliebtheit überwältigt war. Mitnichten trauert er Jugend nach, vielmehr ist es jene verblasste Erinnerung an etwas Wahrhaftes, die erneut unter einem Berg von sinnfreiem, grenzenlosem Amüsement aufflammt. Jep beschließt sein Leben nicht weiter tatenlos verstreichen zu lassen, sondern es bewusster zu erfahren. Als Flaneur durchstreift Jep auf ausgedehnten Promenaden die Stadt und erkundet erneut seine Sehnsuchtsorte. Er will wieder schreiben.

Es ist die Ausweglosigkeit des Lebens, die Sorrentino in seinem sinnlichen Film, LA GRANDE BELLEZZA mit einer unendlichen Lust zelebriert. Ohne jeglichen abschätzigen Beigeschmack gelingt es dem Regisseur auf subtile Art und Weise das Postkartenidyll aller Nichtrömer zu zerstören, indem er es bis zum Exzess treibt, um damit hinter der ganzen Pracht und Schönheit echte Schicksale und Emotionen freizulegen.

Immer wieder verweist Gambardella auf Flauberts Wunsch einen Roman über nichts zu schreiben. In diesem Anliegen lässt sich auch Jeps Resümee des eigenen Lebens, aller Leben erkennen.

***GEWINNSPIEL***

Wir verlosen unter allen aktiven flimmer.de Usern 4x 2 Kinofreiakrten für LA GRANDE BELLEZZA!

 

Only God Forgives

Ein fulminantes Inferno der Gewalt, kryptisch und unwiderstehlich. In ONLY GOD FORGIVES, dem neuen Film von DRIVE-Regisseur Nicolas Winding Refn, fließt das Blut in Strömen, so ästhetisch und stilvoll wie noch nie zuvor.

only-god-forgives

Ryan Gosling verkörpert Julian, einen in Bangkok lebenden Amerikaner. Ihm gehört ein Boxclub als Tarnung für einen riesigen Drogenhandel. Als Julians Bruder Billy eine minderjährige Prostituierte brutal tötet, gewährt Polizeichef Chang ihrem Vater Rache an Billy zu nehmen. Julians gnadenlos rachsüchtige Mutter Crystal, gespielt von Kristin Scott Thomas, kommt daraufhin nach Bangkok, um Billys Leiche zu identifizieren. Auch sie trachtet nach Vergeltung. Im Mittelpunkt steht das Duell zwischen einem Protagonisten, der sich nicht so recht in seine Rolle fügen will, und einem übermächtig-brutalen Schlächter, der hierbei als Wohltäter agiert.

Betrachtet man ONLY GOD FORGIVES als einen Film, der in der realen Welt spielt, so erscheint dieser durch seinen unermesslichen Reichtum an zerfetzten, qualvoll verendenden Leibern vollkommen grotesk, gar widerwärtig. Doch seine märchenhafte Absurdität steht außerhalb natürlicher Gesetze und nutzt die grenzenlose Gewalt als künstlerische Komponente.

In diesem Märchen geht es um unseren Voyeurismus, die bildgewaltige Darstellung jener Perversion, die unserer Welt innewohnt, überhöht bis ins Monströse. Schließlich mischen sich die täglichen Nachrichtenmeldungen von brutalen Vergewaltigungen, Genoziden und verheerenden Katastrophen beinah übergangslos in ein Potpourri aus Koch- und Talkshow-Sendungen und verkommen zu einem essentiellen Teil unseres Unterhaltungskonsums. So als ob eine gewisse Prise Leid zu einem erfüllten, feierabendlichen Fernseherlebnis gehört. In ONLY GOD FORGIVES kulminiert diese Blutsucht und die makaberen Bilder erscheinen durch ihre Eleganz, die mehr an Fotoshootings aus Hochglanzmagazinen erinnern, wiederum sonderbar fantastisch. Refn zeigt die Gewalt direkt, ohne abzuschwenken.

only-god-forgive1s

Die Gewaltexzesse werden gelegentlich durch bizarr banale Gesangseinlagen von kitschiger Thai-Folklore in farbenfroh blinkenden Karaoke Clubs aufgebrochen, wodurch der bluttriefende Plot ad absurdum geführt scheint. Diese unzähligen Komponenten erschaffen ein an Dissonanzen reiches Tableau, enigmatisch, abstrakt und voller unerklärlicher Schönheit.

 

WARM BODIES

WARM BODIES zeigt Zombies von ihrer romantischen Seite. Der noch junge Zombie R könnte eigentlich ganz zufrieden sein: Tagein, tagaus schlendert er durch die Hallen eines Flughafens, trifft sich mit seinem Kumpel M und bekommt gelegentlich Menschenhirn zwischen die Beißer. Auf den ersten Blick ein recht erfülltes Leben. Doch R ist nicht wie die anderen Zombies. Er sehnt sich danach mehr über sein früheres Leben zu erfahren und sammelt in seinem Flugzeug allerhand Gegenstände, die von der vergangenen, menschlichen Existenz zeugen.

WARM-BODIES_510x317

In der Innenstadt, von der Zombieepedemie abgeschirmt, haben sich noch einige Menschen hinter gewaltigen Mauern verbarrikadiert und als sich eine Gruppe Jugendlicher aus der Festung hinaus traut, trifft R auf einen ganz besonderen Menschen: Julie bringt sein totes Herz zum Pochen. Ob nun aufgrund ihrer schönen Erscheinung oder der Tatsache, dass R das Gehirn ihres kürzlich dahin geschiedenen Freundes verspeist und damit dessen Erinnerungen und Emotionen absorbiert hat, ist unklar. Jedenfalls verliebt er sich in sie und nimmt sie mit in sein Flugzeug. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto menschlicher wird R und Julie versucht bald ihren Vater, den Oberbefehlshabenden der Streitkräfte, der die Ausrottung der Untoten vorbereitet, von einer möglichen Heilung der Zombies zu überzeugen.

warm-bodies-image02

WARM BODIES ist ein süßer Film, der ein in unzähligen B-Movies bis hin zu teuren Blockbustern im wahrsten Sinne des Wortes ausgeschlachtetes Thema aufgreift, entstaubt und dem eine frische, unerwartete Richtung verleiht. Ein schönes Beispiel dafür, dass man nicht unbedingt den millionsten monoton-fleischenden Zombie braucht. Außerdem ist es in einer Gesellschaft, die bei jeder Gelegenheit ihre Toleranz und Offenheit beschwört, besonders wichtig gerade auch Zombies nicht aufgrund irgendwelcher Stereotypen sofort abzustempeln, sondern ihnen aufgeschlossen zu begegnen und unsere Herzen und Hirne zu öffnen!

 ***GEWINNSPIEL***

Passend zum DVD & Blu-ray Start verlosen wir unter allen aktiven flimmer.de Usern 2 DVD’s und 2 Blu-rays von WARM BODIES!

 

GET THE GRINGO auf DVD – Gewinnt eine Geldbörse von OXMOX!!

Mel Gibson is back – und läuft in seiner Paraderolle als smarter, charmant-raubeiniger Gauner wieder zu alter Hochform auf! Adrian Grunberg zeigt den Hollywood-Star in seinem rasanten, temporeich inszenierten Regiedebüt so, wie sein Kinopublikum ihn am liebsten mag: Harte Action, schwarzer Humor und jede Menge Spaß garantiert.

Szenenbild_04_gethegringo (3200x2133)

 

Szenenbild_02_geththegringo

Es hätte ein toller Tag für Driver werden können. Nach einem Millionen-Coup versucht er, sich für einen „Sommerurlaub“ Richtung Mexiko abzusetzen – und wird prompt erwischt. Nach einer spektakulären Verfolgungsjagd landet er schließlich doch in Mexiko, allerdings hinter schwedischen Gardinen. Und zwar hinter denen des härtesten Knasts aller Zeiten. Driver gedenkt keineswegs ewig hier zu schmoren, doch auch „draußen“ gibt es einige, die noch eine Rechnung mit ihm offen haben…

GET THE GRINGO git es ab heute auf DVD, Blu-ray und als VoD!

Gringo DVD 3D

***GEWINNSPIEL***

Wir verlosen unter allen aktiven flimmer.de Usern 2 x GET THE GRINGO Fanpakete bestehend aus einer trendigen Geldbörse von OXMOX (im Wert von € 49,95) und der DVD von GET THE GRINGO!

OXMOX – Die Moneybox

OXMOX war und ist die Manifestation einer genialen Idee: ein Gegenstand des täglichen Gebrauchs, gestaltet von denen, die ihn benutzen. Damit wurden die Portemonnaies von OXMOX zum Kult. Und die OXMOX Kollektion zum Ausdruck des Zeitgeistes. Mehr Infos unter www.oxmox.de

 

Oxmox-LE-10_xcross-Kombiboerse_klOxmox-LE-03_lizard-Kombiboerse-innen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leather Raw Style

Hochwertiges, mit speziellem Öl behandeltes italienisches Vollkalbleder, dessen Oberfläche angeschliffen wurde. So entstehen der typische, samtige Touch und der angesagte Raw-Style-Effekt. Durch die aufwendige Bearbeitung entwickelt das Leder im Gebrauch den charakteristischen Used-Look.

2 x 4 Kreditkartenfächer, 1 Ausweisfach, 3 Zusatzfächer – ca. 9,5 x 12,5 cm.

OXMOX Moneybox