Login redirect

Wenn ihr euch über den Pop Over im oberen Bereich von flimmer.de anmeldet, werdet ihr danach nicht mehr auf die Startseite geschickt. Ab sofort bleibt ihr auf der Seite, auf der ihr euch zum Zeitpunkt des Logins befunden habt.

 

Bildschirmfoto 2013-09-20 um 19.57.31

Gewinnt 3 x 1 Fanpaket zum One Direction 3D Kinostart!

Seit drei Jahren stürmen die fünf Briten schon die Charts und nun auch die Kinos!

ONE DIRECTION: THIS IS US  ist ab heute in den Kinos und zeigt den unglaublichen Alltag von One Direction in 3D - den Trailer dazu gibt es auf flimmer.de.

One Direction

Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson wurden 2010 von Simon Cowell in der britischen Castingshow “The X Factor” entdeckt. Die Band entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Acts, die es in dieser Show jemals gegeben hat, und schaffte es bis unter die letzten Drei. Auf dem Weg dorthin eroberte sich die Band eine gigantisch große und treue Fangemeinde. Im März 2010 setzte das Debütalbum von One Direction neue Maßstäbe, denn zum ersten Mal in der Geschichte gelang es einer englischen Gruppe mit ihrem Debütalbum auf Platz 1 der U.S. Billboard 200 Chart einzusteigen. Die Band hat seitdem weltweit über 29 Millionen Tonträger verkauft und befinden sich gegenwärtig auf einer ausverkauften Welttournee.

Der renommierte Filmemacher Morgan Spurlock (“Super Size Me”) führte Regie bei dem 3D-Film ONE DIRECTION: THIS IS US. Als Produzenten fungieren Simon Cowell, Adam Milano, Morgan Spurlock und Ben Winston. Executive Producers sind Richard Griffiths, Harry Magee, Will Bloomfield, Doug Merrifield, Jeremy Chilnick und Matthew Galkin. Mehr Infos zum Film gibt es auf Facebook und Twitter.

Zum offiziellen deutschen Kinostart heute verlosen wir 3 x 1 Fanpaket für treue Directioners.

KissenNotizbücher

Um teilzunehmen, folgt uns einfach auf Twitter und retweeted den Gewinnspiel-Tweet: www.twitter.de/flimmer_de

Viel Glück!

UMMAH – Unter Freunden

Einen Blick hinter die klischeeverhangene Darstellung der in Berlin lebenden Menschen arabischer Herkunft erlaubt uns Cüneyt Kayas Film UMMAH – Unter Freunden. Hier gerät der junge Verfassungsschutzmitarbeiter Daniel Klemm in eine für viele Deutsche fremde Welt: eine islamisch geprägte Umgebung. Ausgerechnet hier findet der Einzelgänger Menschen, die zu seiner Familie werden, wofür das arabische Wort für Gemeinschaft Ummah auch steht.

147532_szene_gross_05

Nach einem riskanten Einsatz im Nazimilieu, bei dem er zwei Neonazis erschossen hat, will Daniel Klemm seinen Dienst quittieren. Er bekommt die Chance in Berlin-Neukölln ein normales Leben zu beginnen in einer völlig heruntergekommenen Wohnung, die ihm mit etwas Geld vom Verfassungsschutz gestellt wird. In dieser für ihn fremden Umgebung lernt der Einzelgänger Abbas, Jamal und Hassan kennen. Die drei Araber begegnen ihm mit einer Offenheit, die der reservierte Daniel kaum gewohnt war. Daniel wird von den Drei in ihre Welt mitgenommen. Die arabische Diaspora lebt gewissermaßen in einem parallelen Kosmos abgeschottet von der deutschen Wirklichkeit. Doch anstatt den vermeintlich fremden Eindringling auszuschließen oder zu ignorieren, wird der Neuling mit offenen Armen empfangen. Bei UMMAH – Unter Freunden stehen die Figuren und ihre Entwicklung im Vordergrund. Daniel Klemm findet in der Fremde eine Familie, die er nie hatte, für die er bereit ist sein gesamtes Leben zu verändern.

Ein Darstellerfilm im besten Sinne dieses Wortes. Dem jungen deutschen Schauspieler Frederick Lau, der bereits 2008 als bester Nebendarsteller mit der Lola ausgezeichnet wurde, gelingt es in dieser Rolle das gesamte Spektrum seines außergewöhnlichen Talents zu demonstrieren. Beinah gebrochen baut er seinen Daniel über den Film hinweg durch die Kraft auf, die dieser aus der Gemeinschaft seiner neuen Freunde zieht. Immer freier und selbstsicherer wird diese Figur und scheint bald den ersehnten Halt im Leben gefunden zu haben. Lau liefert eine Darstellung auf allerhöchstem Niveau, womit das aktuelle deutsche Kino mitnichten verwöhnt wird.

ummah-01-Ummah

Kida Khodr Ramadan, Burak Yigit und Sami Nasser verschmelzen mit ihren Figuren. Vor allem Ramadan streift sich seinen Abbas derart mühelos über, dass sein liebenswerter Charakter es jedem Zuschauer leicht macht ihm in seine Welt zu folgen. Für Daniel ist er nicht nur der freundliche Araber, die beiden Männer haben sehr viel gemein und wirken lediglich aufgrund ihrer Herkunft aus verschiedenen ethnischen Milieus unterschiedlich. Die Chemie zwischen Lau und Ramadan macht den wahren Reiz des Films aus, sie machen diese für die meisten Deutschen wohl eher abstrakt wirkende Ummah emotional erfahrbar.

UMMAH – Unter Freunden ist Cüneyt Kayas erster abendfüllender Spielfilm, mit dem ihm ein außergewöhnlich authentisches Werk gelungen ist. Hierbei wird eine Welt erzählt, die der Regisseur offensichtlich hervorragend zu kennen scheint, wodurch der Film eine besonders starke Wirkung entfaltet. Es ist kein verzerrter Blick von außen, der uns präsentiert wird. Für einen kurzen Moment kann der Zuschauer in diese Welt eintauchen und ihre Besonderheiten erkunden. Schließlich unterscheidet sich die Lebenswirklichkeit vieler Menschen in Deutschland, die mit uns Tür an Tür wohnen, gleichsam komplett von der unsrigen und hat eben dadurch einen besonderen Reiz.

Man gewinnt den Eindruck, dass hier ein außergewöhnlicher Film entstanden ist, dessen Erzählung den Machern besonders am Herzen gelegen haben muss – etwas, was im aktuellen deutschen Film eine eher nebensächliche Rolle zu spielen scheint.

Mehr auf einem Blick!

Ab sofort erfahrt ihr auf einen Blick das Wichtigste zu jedem Film auf flimmer.de. Geht einfach mit dem Cursor über ein Filmplakat und euch werden Genre sowie Kurzbeschreibung angezeigt. So müsst ihr nicht erst die Filmseite aufrufen, um zu erfahren, ob euch der Film gefallen könnte.

Mehr auf einen Blick!

 

Zugleich haben wir unser Billboard auf der Startseite  überarbeitet, es schlanker und leistungsfähiger gestaltet. So wurden bspw. Vorschaubilder im unteren Bereich entfernt.

Das neue flimmer Billboard