GETAWAY ab sofort als DVD und Blu-ray erhältlich!

Anschnallen und festhalten, diese Autofahrt wird rasant!

Als seine Ehefrau plötzlich entführt wird, ist Rennfahrer Brent (Ethan Hawke) bereit alles zu tun, um sie zu retten. Der mysteriöse Kidnapper (Jon Voight) zwingt Brent per Telefon, am Steuer eines gestohlenen Ford Mustang halsbrecherische Herausforderungen zu meistern. Als sich die junge Hackerin The Kid (Selena Gomez) zu Brent in den Wagen setzt und ihn mit einer Waffe bedroht, scheint die Situation endgültig zu eskalieren – bis beide erkennen, dass ihr Zusammentreffen nicht ganz zufällig ist. Unter Lebensgefahr müssen sie nun gemeinsam versuchen, den Plan des Entführers zu Ende zu bringen – bevor die Zeit abgelaufen und es für alle Beteiligten zu spät ist.

Der Oscar®-nominierte Ethan Hawke („Training Day“,„The Purge“)zeigt einmal mehr sein Können in der Rolle als Brent Magna, dem jedes Mittel Recht ist, um seine Frau zu retten. Unterstützung erhält er dabei von der genialen Hackerin The Kid, gespielt von der Schauspiel-Newcomerin Selena Gomez („Spring Breakers“, „Aftershock“). Jon Voight („24“, „Transformers“) als geheimnisvolle Stimme am Telefon setzt die beiden Protagonisten dabei ganz heftig unter Druck und überzeugt als kaltblütiger Bösewicht.

Mit GETAWAY hat der kanadische Filmemacher Courtney Solomon („Der Fluch der Betsy Bell“) ein fulminantes Actionerlebnis geschaffen, das von Anfang bis Ende das Gaspedal durchdrückt. Der amerikanische Thriller lässt dem Zuschauer keine Atempause und versetzt ihn durch die besondere Point-of-View- und Found-Footage-Technik direkt hinter das Steuer des Ford Mustangs und mitten in die wildesten Verfolgungsjagden. Die atemberaubenden Stunts, der 130 Autos zum Opfer fielen, kommen ohne CGI-Technik aus und die gewaltige Optik im Stile früherer Actionfilme machen GETAWAY zu einer furiosen Raserei mit Adrenalinkick.

Zum HE-Start  verlosen wir je 2 GETAWAY DVDs und 2 Blu-rays inklusive Bonusmaterial!

Um teilzunehmen, schaue Dir den Trailer an und schreibe uns in einer E-Mail, was Du in einer auswegslosen Situation tun würdest. Ausgelost und benachrichtigt wird am 04.05.2014 per E-Mail! Viel Erfolg.

Seit letzter Woche ist SPUREN im KINO!

Seit letzter Woche ist SPUREN im Kino: Obwohl sie von vielen für verrückt gehalten wird, bricht die 27-jährige Robyn Davidson 1977 zu einer Expedition durch die australische Wüste auf. Auf der 2.700 Kilometer langen Strecke zum Indischen Ozean, die sie zu Fuß zurücklegen will, wird sie nur von vier Kamelen und einem Hund begleitet – dabei gelegentlich von einem Fotografen besucht, dessen Bilder für ein Magazin ihren Trip finanzieren. Unerschütterlich bahnt sich Davidson ihren Weg durch lebensfeindliches Territorium, bis Euphorie und Elan von den Strapazen verdrängt werden.

Nachdem 1993 ein großes Hollywoodprojekt mit Julia Roberts fast drehreif wieder aufgegeben wurde, stemmt nun der Australier John Curran (“Der bunte Schleier”) mit Landsmännin Mia Wasikowska die Verfilmung des Bestsellers von Robyn Davidson. Dabei verweigert sich Curran einer typischen Hollywood-Dramatisierung, bleibt stets zurückhaltender Beobachter. Das Ergebnis ist ein Film, der zwischen meditativer Selbstfindung und spannender Entdeckungsreise mit prachtvollen Bildern, sensibler Musik und ungewöhnlichen Figuren fasziniert.

flimmer.de verlost 2 FANPAKETE mit je:

2 Freikarten

1x Romanvorlage SPUREN von Robyn Davidson aus dem Rowohlt Verlag 

Um teilzunehmen, schaue Dir den Trailer von SPUREN an und schreibe eine E-Mail an gewinnspiel@flimmer.de mit dem Stichwort: SPUREN! Ausgelost und benachrichtigt wird per Mail am 22.04.2014!

spuren

Super-Hypochonder im Interview mit flimmer.de

Lachen, bis der Arzt kommt: Der französische Superstar Dany Boon ist zurück mit seinem bisher lustigsten Film! Erstmals seit dem sensationellen Blockbuster „Willkommen bei den Sch’tis“ spielt an Dany Boons Seite wieder Publikumsliebling Kad Merad („Die Kinder des Monsieur Mathieu“, „Fasten auf Italienisch“). An ihrer Seite ist die hinreißende Alice Pol zu sehen, die mit Boon bereits in dem Kassenerfolg „Der Nächste, bitte“ vor der Kamera stand. Noch vorm Kinostart sprach flimmer.de mit DANNY BOON über seinen neusten Kinostreifen, bei dem nicht nur Fans turbulenter französischer Comedy voll auf ihre Kosten kommen.

Was für einen Effekt hatte der Film SUPER-HYPOCHONDER auf Sie?

Die Idee zum Film entstand durch eine Unterhaltung mit meinem Doktor.  Es ging in dem Gespräch nicht direkt um mich, sondern allgemein um Patienten, die noch vor dem Arztbesuch auf  Google suchen, um die Symptome, die sie aufweisen, mit den Erfahrungen von anderen zu vergleichen.  Es entwickelt sich zu einem wahren Albtraum für Ärzte, weil Patienten anfangen sich selbst zu diagnostizieren und es manchmal sogar besser wissen wollen als die Ärzte und zu dem noch die Nebenwirkungen von Medikamenten googlen und das Behandeln in der Praxis somit immer schwieriger wird. 

Glauben Sie, dass Hypochondrie auf Kapitalismus zurückzuführen ist?

Wir wissen alle, was im Moment in der Welt passiert. Dazu müssen wir nur unser Handy rausholen und können mit einem Klick alle Informationen erhalten. Das ist außerdem der Grund, wieso ich Westeuropa mit Osteuropa im Film verbinden wollte. Denn die Entwicklungen sind unterschiedlich und ich glaube, dass Hypochondrie ein Luxus ist, den sich hauptsächlich Westeuropa leisten kann, weil dafür viel Geld und Zeit benötigt wird.

Ich lebe nun in L.A. und eine Versicherung ist dort sogar noch teurer. Allein die Versicherung meiner Kinder kostet bis zu 2000EUR im Jahr pro Kind. Das ist verrückt. 

Warum haben Sie sich entschieden nach Los Angeles zu ziehen?

Anfänglich bin ich nach L.A. geflogen, um einen Vertrag zu unterschreiben und erhielt plötzlich ganz viele Anrufe auf meinem Hotelzimmer von Agenturen, Regisseuren und Produzenten, die alle mit mir arbeiten wollten.

 Allerdings bin ich nicht verrückt nach Hollywood.  Ich habe dort dann an einigen Projekten gearbeitet, aber jedes Mal doch einen Rückzieher gemacht, bevor etwas Ernstes daraus werden konnte.  6 Monate später erhielt ich ein Drehbuch und rief sofort zurück, dass ich den Entwurf sehr mochte. Mir wurde angeboten im Film sowohl als Regisseur als auch Schauspieler mitzuwirken. Aber ich entschloss mich letztendlich nur für die Position des Regisseurs und nun arbeite ich am Drehbuch und wir fangen bald an zu drehen.

Bisher läuft es aber ganz gut, obwohl mir viele Regisseure am Anfang gesagt haben, dass es ein Albtraum wird. Allerdings habe ich Angst vor Erdbeben, vor kurzem hatten wir ein Erdbeben und ich hatte sehr große Angst! 

Vermissen Sie Frankreich?

Ich mag es nicht im Rampenlicht zu stehen, denn ich finde es seltsam. Das ist einer der Gründe warum ich es mag in L.A. zu wohnen, ich kann einfach die Straßen entlanglaufen, ohne dass mich jemand erkennt. Bis auf vielleicht den einen oder anderen Amerikaner, der französische Filme schaut…

Es ist außerdem gut, sich von dem Showbusiness ein bisschen entziehen zu können, denn so kann ich mich voll und ganz auf meine Arbeit konzentrieren. Aber ich vermisse richtiges Brot und Croissants. 

Zum Film:

Für Romain Faubert (Dany Boon) ist die Welt ein Ort voll bösartiger Bazillen, die an jeder Ecke lauern und nur darauf warten, seinen Körper mit unaussprechlichen Krankheiten zu infizieren. Faubert ist ein wahrer Hypochonder und Neurotiker – und ziemlich allein. Mit seinen 39 Jahren hat er weder Frau noch Kind und sein einziger Freund ist sein Arzt Dr. Dimitri Zvenka (Kad Merad), der den fatalen Fehler gemacht hat, Romain in sein Herz zu schließen. Eine Tatsache, die er mittlerweile bitter bereut. Romains Ängste, Neurosen und Phobien enden Mal um Mal in einer großen Katastrophe.

Um seinen „Lieblingspatienten“ loszuwerden, heckt Dimitri einen Plan aus: Er hilft Romain dabei, endlich die Frau seiner Träume zu finden. Bei diesem Vorhaben lässt er nichts unversucht – er lädt ihn zu Partys ein, meldet ihn bei einer Singlebörse an und zeigt ihm, wie man eine Frau verführt. Doch die Frau, die sich in Romain verliebt und ihn so nimmt, wie er ist, muss scheinbar erst noch geboren werden…

Da greift Dimitri zu einem letzten Mittel: „Schocktherapie“. Romain soll ihn bei einer Hilfsaktion unterstützen. Als der eingebildete Kranke dabei mit dem Revoluzzer eines kleinen Landes irgendwo im Wilden Osten verwechselt wird, verliebt sich ausgerechnet Dimitris Schwester Anna (Alice Pol) in ihn. Und schon nimmt das Unheil seinen Lauf…

SUPER-HYPOCHONDER seit dem 10. April im Kino! 

DIE BESTIMMUNG – DIVERGENT ist seit Donnerstag im Kino!

DIE BESTIMMUNG – DIVERGENT ist ein spannendes Action-Adventure, basierend auf dem gleichnamigen Weltbestseller von Veronica Roth. In einer Welt, in der Menschen auf Basis ihrer Tugenden in fünf verschiedene Fraktionen aufgeteilt werden, erhält Tris Prior (Shailene Woodley) nach ihrem Eignungstest kein eindeutiges Ergebnis. Sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich und ist somit eine Unbestimmte.

Aus Angst ausgestoßen zu werden, verschweigt sie ihr Testergebnis und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Doch schnell kommt sie hinter eine Verschwörung gegen die Unbestimmten, die von Jeanine (Kate Winslet), der Anführerin der Ken, angefacht wird. Tris muss lernen, dem geheimnisvollen Four (Theo James) zu vertrauen, um herauszufinden, was die Unbestimmten für das System so gefährlich macht, bevor es für alle zu spät ist… Der Roman “Die Bestimmung” ist auf Deutsch im cbt Verlag erschienen.

Zum Kinostart verlosen wir 2 FANPAKETE mit je:

  • 2 Freikarten
  • 1x Lesezeichen
  • 1x Soundtrack von Universal Music mit neuen Songs von ELLIE GOULDING, ZEDD, SNOW PATROL, TAME IMPALA und KENDRICK LAMAR, M83, A$AP ROCKY FEATURING GESAFFELSTEIN, PRETTY LIGHTS, SKRILLEX und PIA MI
  • 1x Romanvorlage DIE BESTIMMUNG -DIVERGENT von Veronica Roth aus dem cbt Verlag

Um teilzunehmen, schaue Dir den Trailer zu DIVERGENT auf flimmer.de an und schicke eine E-Mail an gewinnspiel@flimmer.de mit dem Stichwort DIVERGENT!

Ausgelost und benachrichtig wird am 14.03.2014! Viel Erfolg.

Großes WG-Kino mit flimmer.de und NOKNOK24

Am 31.03 besuchte flimmer.de die glücklichen Gewinner des WG-Kino Gewinnspiels und überbrachte die Preise persönlich. Der Gewinn: ein großes Kinoerlebnis mit flimmer.de und  NOKNOK 24 in den eigenen vier Wänden! Für alles war gesorgt: Beamer (Philips PicoPix), Blu-ray Player, Soundanlage, der Film FEUCHTGEBIETE auf Blu-ray, sowie Softdrinks und Bier. Stayko und seine WG verbrachten einen tollen Abend – hier sind ein paar Fotos!

   

Beim WG-Kino wurde der Film FEUCHTGEBIETE gezeigt, den es nun auch bei uns im Shop als DVD und Blu-ray gibt. Schaut mal rein!

Helen (CARLA JURI) ist eine Herausforderung für ihre geschiedenen Eltern (MERET BECKER und AXEL MILBERG) – und wünscht sich doch nichts sehnlicher, als eine wiedervereinte Familie. Geborgenheit findet sie nur bei ihrer Freundin und Blutsschwester Corinna (MARLEN KRUSE), mit der sie kein gesellschaftliches Tabu auslässt.

Als Helen sich eines Tages bei einer missglückten Intimrasur verletzt, muss sie ins Krankenhaus. Dort ist sie nicht nur für Chefarzt Prof. Notz (EDGAR SELGE) ein ungewöhnlicher Fall. Ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation im ganzen Krankenhaus. Helen wittert die Chance, ihre Eltern am Krankenbett wieder zu vereinen und findet in ihrem Pfleger Robin (CHRISTOPH LETKOWSKI) einen Verbündeten, dem sie dabei gehörig den Kopf verdreht…